Gemeinsam sind wir stark!

Über die Symbole auf der linken Seite können Sie die Schriftgröße bzw. den Kontrast dieser Webseite verändern.

Parkinson Forum e. V., Unna

Wir wollen dazu beitragen, durch Hilfe zur Selbsthilfe die Lebensumstände von Parkinson-Erkrankten und deren Partnerinnen und Partnern zu verbessern.

Parkinson Telefon

Das Parkinson-Telefon ist in Zeiten der Pandemie die einzige Kontaktmöglichkeit zu unserer Selbsthilfegruppe!

Bei einem Verdacht auf eine Erkrankung oder nach einer Diagnose fällt es den meisten Menschen ohnehin leichter, zunächst telefonisch über Probleme und Ängste zu reden.

Wir stehen gerne für ein solches Gespräch zur Verfügung.

Ansprechpartnerin ist Heidemarie Klatthaar. Tel. 02308 2413.

Keine Rechtsberatung, keine medizinische Beratung, aber Hilfe zur Selbsthilfe!

Zur Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat die Arbeit unserer Selbsthilfegruppe stark beeinträchtigt. Unsere Mitglieder gehören durchweg zu der Gruppe von Menschen, für die das Virus besonders gefährlich sein kann.

Seit März 2020 finden daher leider keine Gruppentreffen mehr statt. Alle Referentinnen und Referenten stehen jedoch in der Zukunft für eine unserer Veranstaltungen zur Verfügung.

Leider ruht auch bis auf Weiteres unser Sportangebot.

Für 2021 haben wir weder ein konkretes Programm aufstellen noch den obligatorischen Flyer, der über uns und unserer Programm informiert, herausbringen können, weil wir nicht wissen, wie sich die Pandemie und die sie begleitenden Einschränkungen entwickeln.

Wie es auschauen würde, wenn … Information dazu gibt es hier. Link>>>

Dieser Test hilft bei der Früherkennung von Parkinson, ersetzt aber nicht die ärztliche Diagnose.

Wer sind wir?

Die Parkinson Selbsthilfegruppe Unna besteht seit 2002. Seit dem 1. Januar 2016 ist sie als gemeinnütziger Verein unter dem Namen „Parkinson-Forum e. V.“ organisiert. Der Verein hatte zu Jahresende 2019 160 Mitglieder, Parkinson-Patientinnen und -Patienten, Angehörige, Freunde und Förderer der Parkinson Selbsthilfe.

Was wollen wir?

Wir suchen gemeinsam Orientierung für das Leben mit einer fortschreitenden chronischen Erkrankung.

Was bieten wir?

  • Information über die Krankheit und Therapien
  • Information über die Veränderungen im Gesundheitswesen
  • Informationen zur Bewältigung des Alltags
  • Soziale Kontakte und Erfahrungsaustausch
  • Gemeinsamer Sport für Betroffene und Angehörige
  • Ausflüge und Feste
  • Gemeinsame Reisen

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen